«Umbra - The Musical» - Das Oberwallis holt den Broadway zu sich

Die grösste Walliser Musicalproduktion. Seit über sechs Jahren arbeiten zwei junge Eischler an einem Musical. Emmanuel Amacker (20) konzipierte ein vollumfängliches Projektmanagement und Raban Brunner (19) schrieb ein völlig neues Musical (Buch, Script, Lyrics, Musik). Das Konzept des Projekts lautet; Das Oberwallis holt den Broadway zu sich. Das ist «Umbra – The Musical» und wird im September 2019 im Visper La Poste uraufgeführt. Um die Oberwalliser Darsteller zu finden, wird im Januar und Februar 2018 ein Casting durchgeführt – die Anmeldung ist offen!

Nur mit Leuten aus der Region

Seit einem Jahr arbeitet ein professionelles Team aus knapp 30 Leuten an diesem Musicalprojekt. Sie haben sich als Ziel gesetzt, die Musicalfaszination, wie man sie am Broadway in New York kennt, ins Wallis zu holen und dies ausschliesslich mit Leuten aus der Region. Die Geschichte sowie die gesamte Musik stammt aus der Feder von Raban Brunner. Während über sechs Jahren entwarf er die Geschichte des Dorfes «Umbra», dass sich mit allen Mitteln gegen eine Fusion mit dem Nachbardorf wehrt sowie die tragische und herzzerreissende Geschichte eines nie gelebten Lebens. Weiter komponierte Raban Brunner die komplett neue Musik zur Geschichte. Er orientiert sich in den Kompositionen als auch in der Orchestrierung am grossen Vorbild des Broadways. Entstanden ist «Umbra – The Musical», ein zweieinhalb stündiges Musical, das direkt aus dem Big Apple kommen könnte.

Mit Unterstützung vom Broadway

Parallel dazu erarbeitete Emmanuel Amacker eine komplette Kulturorganisation und stellte diese dann auch auf die Beine. Ein Projekt in dieser Grösse versteht sich zu einem grossen Teil als Unternehmen, das dem Publikum im September 2019 ein Top-Produkt bieten will. Man will ein Oberwalliser Medienereignis auf die Beine stellen, das sowohl in seiner kulturellen Art und Weise, als auch der professionellen Organisation und Durchführung überzeugt und die Massen begeistern kann. Man will zeigen, wie breitgefächert Kultur sein kann und mit der Faszination «Musical» den Mitwirkenden sowie dem Publikum ein einmaliges und unvergessliches Erlebnis bereiten. Die Produzenten wollen ein möglichst breites Publikum erreichen und ansprechen. Musiktheater ist ihrer Meinung nach eine darstellende Kunst, die als eine der populärsten gilt, da sie für alle etwas beinhaltet. Grosse Emotionen in der Musik, eine aufregende Geschichte, tolle Tanznummern, grandioses Bühnenbild mit einer äusserst aufwändigen Technik, all dies sind Elemente eines Broadway-Musicals. Die Produzenten erhalten sogar Hilfe vom Broadway selber. Sie dürfen das Privileg geniessen im Kontakt zu sein mit den grössten Musicalhäusern der Welt.

Die grösste Walliser Musicalproduktion

Das Musical «Umbra» ist ein äusserst interdisziplinäres Projekt. Zu den «gewöhnlichen» Posten in einem Musical wie Regie, Choreographie, Musik, Technik gesellen sich zum Beispiel bereits ein Architekt, ein Elektro-Ingenieur aber auch ein Notar und ein Buchhalter. Über 25 Leute auf der Bühne, ein 22-köpfiges Musicalorchester und über 40 Leute hinter der Bühne werden zusammen mit über 100 Leuten im kreativen und administrativen Bereich den Broadway von New York ins Wallis holen. All dies zusammen macht «Umbra – The Musical» zur grössten Walliser Musicalproduktion.

Casting im Januar und Februar 2018

Um das Musical optimal zu besetzten findet im Januar und Februar in Visp und Brig ein grosses Oberwalliser Casting statt. Die Geschichte «Umbra» spielt in einem Dorf und dementsprechend sucht man alle Leute. Man sucht Darsteller, Sänger, Tänzer, die den Mut und das Engagement besitzen bei dieser einmaligen Produktion dabei zu sein. 

Zurück

Sponsoren

Ein umbrastisches Dankesschön an alle Sponsoren und Gönner